Skip to main content

Attraktive Städte müssen für alle da sein

Foto: pixabay.com / user: zephylwer0

Zur Studie des Berliner Wissenschaftszentrums für Sozialforschung, dass die soziale Spaltung in Ostdeutschland – auch in Rostock und Schwerin – besonders ausgeprägt ist, erklären die Landesvorsitzenden der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: Die Ergebnisse der Studie sind erschreckend. Die Verabschiedung Deutschlands um die Jahrtausendwende aus einer Wohnraumförderung für breite Schichten der Bevölkerung zeigt nun ihre Auswirkungen. In M-V erfolgte 20 Jahre keine Neubauförderung im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung. Weiterlesen


"Die Südbahn lebt!"

Morgens ging es in Malchow los: Die Fahrrad-Demo zum Erhalt der Südbahn startete vom Bahnhof, nachdem der Zubringerzug die Teilnehmer*innen als Richtung Parchim abgesetzt hatte. Unser Landesvorsitzender Torsten Koplin, der Landratskandidat für MSE Volker Bieschke und unsere Landratskandidatin für LUP Jacqueline Bernhardt waren beim Start dabei. Jacqueline Bernhardt schwang sich mit den anderen Teilnehmer*innen aufs Rad und konnte in Gallin den Vorsitzenden der Linksfraktion im Bundestag Dietmar Bartsch begrüßen. Weiterlesen


Digitalisierungsprogramm nicht auf Wirtschaft und Verwaltung beschränken!

Die Vorsitzenden der LINKEN Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin, warnen vor einer verengten Sicht auf das anstehendes Digitalisierungsprogramm der Landesregierung. Im Vorfeld der Kabinettsklausur der Landesregierung war bekannt geworden, dass man beabsichtige, die Digitalisierung auf den Feldern Wirtschaft, Bildung und Verwaltung voranzutreiben. „Die Landesregierung hat für sich notwendiges Handeln im Prozess der Digitalisierung viel zu spät erkannt. Eine Ausnahme bildet der Breitbandausbau. Hier jedoch geht es aufgrund fehlender Kapazitäten viel zu schleppend voran. Lediglich 13 von 96 Projekten sind im Land bislang in Umsetzung. Weiterlesen


Protest-Aktion entlang der Südbahn

Die Bürgerinitiative ProSchiene Hagenow-Neustrelitz gibt sich mit dem AUS der Südbahn zwischen Parchim und Malchow nicht zufrieden. Wir unterstützen seit Jahren den Protest. Kommt deshalb alle am 19. Mai zur Aktion entlang der stillgelegten Strecke. Wir fahren mit der Bahn und Fahrrädern von Malchow nach Parchim – mit Halt in Alt Schwerin, Karow - Gallin - Passow - Lübz - Parchim. In Lübz findet eine Kundgebung statt, zu der wir die Landratskandidaten von SPD, CDU und LINKE des Landkreises LUP einladen. Der Treffpunkt ist morgens um 8 Uhr am Bahnhof Malchow. Davor fährt die Bahn bereits als Zubringer mit den o.g. Haltestellen von Parchim Richtung Malchow. Weiterlesen

Aktuelle Bilder
Pressemeldungen

Anhörung im Petitionsausschuss: Verkleinerung des Orchesters stoppen!

Der Petitionsausschuss des Landtages tagte heute gemeinsam mit den Einreichern einer Petition, die sich gegen die geplante Verkleinerung der Norddeutschen Philharmonie des Volkstheaters Rostock (VTR) wendet. Das Orchester soll von 70 auf 59 Musikerinnen und Musiker schrumpfen. Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion,... Weiterlesen


Schlechter Abfluss von Förderprogrammen muss hinterfragt werden

Zur heutigen Veröffentlichung des Landesfinanzberichtes 2018 durch den Landesrechnungshof (LRH) erklärt die finanzpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jeannine Rösler:  „Seitens des LRH gab es zahlreiche Hinweise darauf, dass das Haushaltsrecht nicht durchgängig eingehalten worden ist. Als Beispiel nannte die Präsidentin des Hofes, Martina... Weiterlesen


Keinerlei Kooperationsbereitschaft beim Lila Bäcker

Zur heutigen Befassung mit dem aktuellen Sachstand bei der Bäckereikette Lila Bäcker im Wirtschaftsausschuss erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster: „Offenkundig verweigert die Geschäftsführung des Unternehmens jede Kooperation mit der Landesregierung und der Bundesagentur für Arbeit. Nach einem einzigen... Weiterlesen


Wo er recht hat, hat er recht.

Zitate von Karl Max zum 200. Geburtstag:

"Alles was ich weiß: Ich bin kein Marxist!"

 

Quelle: Engels, Briefe. An Conrad Schmidt, 5. August 1890. Soll Marx gegenüber zerstrittenen französischen Sozialisten in den 1870er Jahren gesagt haben

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

Nächster Termin

  1. 10:00 - 15:00 Uhr
    DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern

    Sitzung des Landesvorstandes

    mehr

    In meinen Kalender eintragen