Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Nordost-LINKE kritisiert Schließungspläne für Fischverarbeiter in Waren

Auf der Internetseite der Gottfried Friedrichs KG schreibt der Hamburger Fischverarbeiter von seiner „großen regionalen Verbundenheit“. Nun sollen 140 Frauen und Männer entlassen und der Produktionsstandort nach Polen verlagert werden. Grund hierfür seien niedrigere Löhne und Energiekosten. „Diese Nachricht ist ein weiterer Schlag für die Region, denn jeder Arbeitsplatzverlust ist einer zu viel“, so die Chefin der Landes-LINKEN Wenke Brüdgam.  Weiterlesen


Bildungsnotstand beenden: Unterricht statt Ausfall!

Die Schule in M-V hat nach den Sommerferien wieder angefangen. Die Probleme bestehen weiter fort: Unterrichtsausfall und Lehrkräftemangel. Grund genug, weiter Druck zu machen und die letzte Phase unserer Volksinitiative "Bildungsaufstand" zu starten. Wir wollen, eine bessere Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrer, 1.000 Lehrkräfte, ein Schulbauprogramm für eine Milliarde und eine vernünftige Qualifizierung für Quereinsteiger. Wir sagen: Weniger Unterricht für Lehrerinnen und Lehrer, mehr Unterricht für Schülerinnen und Schüler. Weiterlesen


Plakataktion in Parchim

Die Kinderstation im Klinikum Parchim bleibt geschlossen. Der Grund: Der private Klinikbetreiber Asklepios behauptet, keine Ärztinnen und Ärzte zu finden. Eigentlich geht es um wirtschaftliche Interessen. Die Kinderstation ist für den Privaten nicht wirtschaftlich genug. Wir fordern: Gesundheit darf keine Ware sein! Krankenhäuser, wie das in Parchim, gehören in öffentliche Hand! Weiterlesen


Nordstream II: Sanktionsdrohungen als völkerrechtswidrig zurückweisen

Angesichts des Briefes von amerikanischen Senatoren, in dem sie den Betreibern des Hafens von Sassnitz mit dem finanziellen Ruin ihres Unternehmens drohen, fordert Kerstin Kassner, für die Fraktion DIE LINKE verantwortlich für den Wahlkreis Vorpommern-Rügen, konsequent auf die nationale Souveränität und die Energiesicherheit Europas zu verweisen. Der aggressive Ton und die untragbaren Forderungen der US-Politiker erinnern an längst vergangene Zeiten des Kalten Krieges. Den USA geht es vor allem um wirtschaftliche Vorteile. Sie wollen mehr von ihrem besonders umwelt- und gesundheitsschädlichen Fracking-Gas exportieren Die Verbindungen der US-Senatoren zur Frackinggasindustrie sind offensichtlich. Weiterlesen


Atombomben abschaffen! Konversion vorantreiben!

Heute vor 75 Jahren wurde auf die japanische Stadt Hiroshima eine Atombombe abgeworfen. Während der laufenden Verhandlungen zum Potsdamer Abkommen über die Neuordnung nach dem Sieg über das NS-Regime veranlasste der damalige US-Präsident Truman diesen barbarischen Akt, um eine technologische und militärische Vormachtstellung in der Welt beweisen zu wollen. Weiterlesen


Mahnwache vor der Asklepios Klinik in Parchim

Heute fand vor der Asklepios Klinik in Parchim die Mahnwache des Kreisverbandes DIE LINKE Ludwigslust-Parchim zur Wiedereröffnung der Kinderstation statt. Wir fordern: Wiedereröffnung der Kinderstation in Parchim Krankenhäuser in öffentliche Hand Fallpauschalen abschaffen mehr Investitionen in unsere Krankenhäuser mehr Ärtz*innen ausbilden bessere Bezahlung der Pflegekräfte Bürgerinnen- und Bürgerversicherung jetzt! Die wohnortnahe gesundheitliche Versorgung im ländlichen Raum muss für Kinder und Jugendliche sichergestellt werden - unabhängig vom Profit! Weiterlesen


Landratskandidat Michael Noetzel stellt Kampagne vor

Die heiße Phase des Landratswahlkampf im Landkreis Rostock hat begonnen und die Kandidaten dürfen ab dieser Woche auch ihre Wahlplakate an die Laternen hängen. Michael Noetzel, Kandidat der LINKEN für das Amt des Landrates hat nun seine Plakatserie vorgestellt, die unter dem Motto „Das Soziale im Blick“ steht. Insgesamt veröffentlichte Noetzel vier Themen- und ein Personenplakat. Weiterlesen


Politik muss Zeichen setzen - Parität durch Freiwilligkeit bis zur Verfassungsänderung

Anlässlich des heutigen Urteils des Thüringer Verfassungsgerichts zum Paritätsgesetz erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: Mit dem heute verkündeten Urteil des Thüringer Verfassungsgerichts, das dort geltende Paritätsgesetz zu kippen, ist erst recht eine Diskussion um die Gleichstellung der Geschlechter in Parlamenten und kommunalen Vertretungen erforderlich.  Weiterlesen


"Grundrente" - Weniger als das Mindeste.

Die sogenannte "Grundrente" ist vor allem eines: ein Etikettenschwindel. Denn mit ihr sind Armutsrenten keineswegs gebannt. Alle Menschen haben im Alter eine Rente verdient, von der man in Würde leben kann. Daher fordern wir eine solidarische Mindestrente, die niemanden zurück lässt. Zur Themenseite der Bundespartei ... Weiterlesen


Torsten Koplin

Heinrich Fink: Christ und Sozialist. Friedensaktivist und Antifaschist. Weggefährte und Freund.

Wer sich das Programm der Partei DIE LINKE zur Hand nimmt und es zu lesen beginnt, stößt zunächst auf „Fragen eines lesenden Arbeiters“, ein Gedicht aus der Feder Bertold Brechts. Heiner hatte seinerzeit dem Parteitag vorgeschlagen, es dem Programm voran zu stellen und hierzu das Einverständnis der Tochter Brechts eingeholt. Den Vorschlag zu unterbreiten, genau dieses Gedicht als Intro für das Programm unserer Partei des demokratischen Sozialismus auszuwählen, ist geradezu bezeichnend. Es belegt den Klassencharakter gesellschaftlicher Auseinandersetzungen, der heutigen allemal. Weiterlesen