Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Rentenanrechnung für das Ehrenamt - Petition der Tafeln unterstützen

In Zeiten, in denen die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinanderklafft und mehr und mehr Menschen sozial abgehängt werden, leisten die Tafeln einen wichtigen Beitrag. Ohne das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre die soziale Not für viele Menschen noch größer. Zunehmender Leistungsdruck im Arbeitsleben und knapper werdende zeitliche Ressourcen werden für viele Menschen ein Hindernis, dass einem ehrenamtlichen Engagement im Wege steht. Gerade in ländlichen Regionen, mangelt es zunehmend an Nachwuchs bei den Vereinen und Verbänden. Hier müssen Anreize geschaffen werden. Dieses Engagement zu würdigen und den vielen Ehrenämtlerinnen und Ehrenämtlern etwas zurückzugeben, muss Aufgabe der Politik sein! Weiterlesen


100 Tage ...

Landesvorsitzende, Heidrun Bluhm

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, seit dem 17. November 2012 sind 100 Tage vergangen - Kinder wo ist die Zeit geblieben? Nach 100 Tagen im Amt ist die Schonzeit vorbei, sagt der Volksmund. Bevor wir jedoch gemeinsam mit ganzer Kraft die politischen Aufgaben dieses Jahres weiter angehen, möchte ich mich bei Euch allen sehr herzlich bedanken für das Vertrauen, für Eure Offenheit, dafür, dass Ihr mir diese 100 Tage gegeben habt, um unsere Partei im Land besser kennenzulernen. Weiterlesen


LINKE beklagt weiterhin hohe Zahl von Wohngeldempfängern in MV

Heidrun Bluhm

dpa-Gespräch mit Heidrun Bluhm: Wer zu wenig verdient, dem greift der Staat unter die Arme, mit Wohngeld etwa. Den Mietzuschuss erhalten in Mecklenburg-Vorpommern gut 34 000 und damit vier Prozent aller Haushalte. Bundesweit die höchste Quote. Die Linke macht die Wirtschaft dafür verantwortlich. Schwerin (dpa/mv) - Die weiterhin hohe Zahl von Wohngeldempfängern in Mecklenburg-Vorpommern ist nach Ansicht der Linken Ausdruck der unverändert prekären Einkommenslage im Land. "Viele dieser Menschen gehen tagtäglich arbeiten. Acht Stunden lang. Und trotzdem reicht das Geld nicht, um die Miete zu zahlen. Da stimmt etwas am Lohngefüge nicht" ... Weiterlesen


Webmaster-Workshop

In der Rostocker Geschäftsstelle
In der Rostocker Geschäftsstelle

Webmaster der LINKEN. Mecklenburg-Vorpommern kamen heute zum Webmaster-Workshop in Rostock zusammen. Weiterlesen

Aktuelle Bilder
Pressemeldungen

Rundfunkgebühren müssen gerecht werden

Zum heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Rechtmäßigkeit der Rundfunkgebühren erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Es ist gut, dass mit dem Urteil die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks als wichtiger Beitrag der Daseinsvorsorge und Meinungsvielfalt  gesichert bleibt. Allerdings würden die... Weiterlesen


Für mehr Beschäftigung im öffentlichen Dienst Sparwut beenden

Zum Artikel in der heutigen Ausgabe der SVZ „Spart sich die Verwaltung kaputt?“ erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Ob Polizei, Finanzämter, Justiz oder Schule und Hochschule: Wegen der Sparwut der Landesregierung spitzt sich die personelle Lage in allen Bereichen der Landesbehörden immer dramatischer zu. Meine Fraktion... Weiterlesen


Bäderregelung – Schlamperei des Wirtschaftsministers aufklären

Zum heutigen Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Greifswald zur Bäderregelung M-V,  erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster: „Das OVG-Urteil belegt, dass Wirtschaftsminister Harry Glawe bei dem heiß umstrittenen Thema Bäderregelung offenbar geschlafen hat wie ein Murmeltier. Aus dem Urteil, das die... Weiterlesen


Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

... im Juni 2018