Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Proteste gegen Defender 2020

Die Militärübung „Defender Europe 2020“ ist die größte Truppenverlegung der USA seit 25 Jahren: 37.000 Soldatinnen und Soldaten aus 18 Nationen bewegen sich durch Europa. Allein 29.000 US-Militärs fliegen aus den Vereinigten Staaten nach Europa. In Deutschland, Polen, Georgien und dem Baltikum sollen Übungen stattfinden, um für eventuelle Krisenfälle gewappnet zu sein - so behauptet es die NATO. Man wolle testen, wie schnell größere Truppenteile aus den USA verlegt werden können. Durch zehn Länder sollen Personal und Material Richtung Osteuropa fahren.

Am 22. Februar landeten die ersten Schiffe in Bremerhaven. Auch durch Mecklenburg-Vorpommern werden sich die Konvois bewegen. Das Manöver soll in den Monaten April und Mai durchgeführt werden und im Juni enden. Dann sollen die riesigen Truppentransporte auch durch unser Bundesland zurückrollen. Rücksicht auf Schienen und Straßen sowie auf Menschen und Natur wird nicht genommen. DIE LINKE stellt sich gegen dieses gigantische Kriegsmanöver.

Wir fordern: Unser Bundesland darf kein Aufmarschgebiet für Kriegsspiele von Großmächten sein. Wir setzen auf Entspannung und Abrüstung. Mecklenburg-Vorpommern bleibt friedlich!

Termine zum Protest gegen Defender 2020

Keine Nachrichten verfügbar.

Aktuelles


Landesweiter Aktionstag gegen Defender 2020

Im Rahmen des NATO-Manövers Defender Europe 2020 werden derzeit auch Panzer und Soldaten durch Mecklenburg-Vorpommern Richtung Osten verlegt. Dies ist für uns kein Beitrag zum Frieden sondern eine Form der Eskaltion. Seit Wochen organisieren wir den Protest gegen dieses Vorgehen der NATO. Heute demonstrierten landesweit Mitglieder mit Bannern an... Weiterlesen


»Defender 2020« kein Beitrag zur Friedenssicherung

Die Mitglieder der Linkfraktion im Kreistag Nordwestmecklenburg und weitere Unterstützer*innen stellten sich vor Beginn der Kreistagssitzung mit einem Banner vor den Tagungsort, Malzfabrik in Grevesmühlen. Sie machten die anderen Kreitagsmitgleider so darauf aufmerksam, dass die größte NATO-Übung seit 25 Jahren, »Defender 2020«, kein Beitrag zur... Weiterlesen


Frieden, Dialog und Abrüstung statt Provokation!

Wir demonstrierten heute Morgen vor dem Landtag in Schwerin dagegen, dass mit "Defender Europe 2020" auch Mecklenburg-Vorpommern zum Aufmarschgebiet für eine riesige NATO-Armee gemacht wird. 75 Jahre nach dem Ende des verheerenden II. Weltkrieges ziehen Truppen und Kriegsgerät gen Russland. Doch statt Provokation braucht es Frieden, Dialog und... Weiterlesen


DIE LINKE stellt sich gegen NATO-Manöver

Im Rahmen einer Regionalkonferenz in Güstrow hat sich die Landespartei deutlich gegen das NATO-Manöver „Defender 2020“ ausgesprochen. In einer Resolution heißt es: „Genau 75 Jahre nach dem Ende des verheerenden Zweiten Weltkrieges ziehen Truppen und Kriegsgerät […] wieder gen Russland. Was für ein widerliches politisches Signal!“. Zudem ist das... Weiterlesen


Schweigen zu NATO-Manöver beenden!

"Defender 2020" - So heißt ein geradezu gigantisches Manöver der NATO, das in April und Mai auch Mecklenburg-Vorpommern zum Aufmarschgebiet machen soll. 37.000 Soldaten und tausende Panzer sollen durch unser Bundesland nach Polen und ins Baltikum rollen. Ziel dieser vermeintlichen Übung ist Russland, mit dem wir gerade in M-V ein gutes Verhältnis... Weiterlesen


Flyer zum Download

Plakat zum Download