Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Ja, ich will Landrätin in Ludwigslust-Parchim werden

"Die Liebe hat mich nach Mecklenburg-Vorpommern geführt. Vom ersten Tag an habe ich mich in unserem wunderschönen Landkreis wohlgefühlt und die Menschen, die hier leben, achten und schätzen gelernt. Natürlich engagierte ich mich von Anfang an für unsere Region – im Heimatverein, im Kreistag, im Landtag und in vielen Initiativen, Vereinen und Organisationen wie der Volkssolidarität. Und ich möchte weiter mitmachen - ganz vorn an der Spitze des Landkreises. Ich will Landrätin werden, um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit Ihnen und mit Euch, dafür zu sorgen, dass unsere Städte und Dörfer noch attraktiver, lebens- und liebenswerter werden."

"Die Liebe hat mich nach Mecklenburg-Vorpommern geführt. Vom ersten Tag an habe ich mich in unserem wunderschönen Landkreis wohlgefühlt und die Menschen, die hier leben, achten und schätzen gelernt. Natürlich engagierte ich mich von Anfang an für unsere Region – im Heimatverein, im Kreistag, im Landtag und in vielen Initiativen, Vereinen und Organisationen wie der Volkssolidarität. Und ich möchte weiter mitmachen - ganz vorn an der Spitze des Landkreises. Ich will Landrätin werden, um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit Ihnen und mit Euch, dafür zu sorgen, dass unsere Städte und Dörfer noch attraktiver, lebens- und liebenswerter werden."

Der Vorstand der LINKEN in Ludwigslust-Parchim traf sich am Wochenende zur Klausurtagung. Schwerpunkt der Beratungen war die inhaltliche und personelle Vorbereitung der Kommunalwahlen 2019 sowie der Landratswahlen 2018. Einstimmig empfahl der Kreisvorstand Jacqueline Bernhardt als Kandidatin zur Landratswahl am 27. Mai. Mit Jacqueline Bernhardt verfügt DIE LINKE über eine kompetente und engagierte Frau, die sich in den letzten Jahren als Landtagsabgeordnete und Kreistagsmitglied besonders für die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für Kinder, Jugendliche und Familien eingesetzt hat. Sie möchte zukünftige Entscheidungen des Landkreises mit einem neuen Politikstil, mehr Transparenz und Bürger*innenbeteiligung vorbereiten und umsetzen.

Mehr Informationen zu Jacqueline Bernhardt auf ihrer Internetseite unter dem Link: www.jacbe.de

Und auf ihrer Facebook-Seite: Jacqueline Bernhardt