Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Infrastruktur - Wege für morgen

v.l. Helmut Holter, Dietmar Bartsch, Herr Eisenach(IHK), Herr Stenzel(Dr.Oetker GmbH)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Unternehmer fragen - Politiker antworten" der IHK zu Schwerin waren Helmut Holter, Fraktionsvorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der LINKEN im Landtag M-V und Dietmar Bartsch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag eingeladen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Unternehmer fragen - Politiker antworten" waren Helmut Holter, Fraktionsvorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der LINKEN im Landtag M-V und Dietmar Bartsch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag eingeladen.
Helmut Holter und Dietmar Bartsch nutzten die Gelegenheit, das in dieser Woche der Öffentlichkeit vorgestellte "LINKE Strukturentwicklungsprogramm" zu erläutern. Neben Fragen zu künftigen Förderprogrammen und -möglichkeiten nahm die Diskussion über sogenannte weiche Standortfaktoren einen breiten Raum ein.
In anderen Bundesländern, so eine Meinung, scheint es öfter zu gelingen, dass öffentliche Aufträge auch an Unternehmen aus dem eigenen Land vergeben werden.
Helmut Holter hob hervor, dass die Wirtschaftspolitik einen Geist des Aufbruchs erkennen lassen muss, statt über Schwierigkeiten zu jammern.
Dietmar Bartsch verwies darauf, dass im Bundestag die Abgeordneten anderer Länder stärker als M-V versuchen, Interessen ihres Landes zu vertreten.


  

Nächster Termin

  1. 17:00 - 21:00 Uhr
    Rostock, IBIS Hotel Rostock DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern

    Landesausschuss in Rostock

    mehr

    In meinen Kalender eintragen

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden