Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

DIE LINKE schließt Listenaufstellungen in Demmin ab

Mit insgesamt 26 Kandidaten geht die Nordost-LINKE in die Landtagswahlen. Bereits am Samstag stellten die Delegierten die Bundestagsliste unter der Führung von Dietmar Bartsch auf. Der Prerower erhielt auf dem Spitzenplatz 93,5 Prozent. Bartsch kritisierte in seiner Bewerbung die Korruptionsfälle in der Union. Diese könne nach etlichen Skandalen um Maskenbeschaffungen einen Fußballverein namens „1. FC eigene Tasche“ gründen. Bartsch gab die Zielrichtung aus, die CDU im Bundes- und im Landtag in die Opposition zu schicken. Dem Fraktionsvorsitzenden im Bundestag folgen u.a. die Juristin Ina Latendorf, die 22-jährige Studentin Amina Kanew und der Landwirt Toni Jaschinski. Insgesamt wählten DIE LINKEN sieben Kandidaten auf ihre Bundestagsliste.

 


Die Bundestagsliste
  • Platz 1: Dietmar Bartsch
  • Platz 2: Ina Latendorf
  • Platz 3: Amina Kanew
  • Platz 4: Toni Jaschinski
  • Platz 5: Judith Keller
  • Platz 6: Susanne Krone
  • Platz 7: Lajos Orban

Bundestagswahl


In die Landtagswahl geht DIE LINKE mit ihrer Fraktionsvorsitzenden Simone Oldenburg. Die Bildungsexpertin erhielt auf dem ersten Platz der Landesliste 93,7 Prozent. Oldenburg ging in ihrer Rede auf Defizite in Bildung, Löhne und Gesundheitsfragen ein. DIE LINKE ist bei dieser Wahl der „Garant für Gerechtigkeit“. Auf die Gägelowerin folgen u.a. der Co-Landesvorsitzende Torsten Koplin, die Finanzexpertin der Linksfraktion Jeannine Rösler und der Gewerkschafter und bisherige arbeitsmarktpolitische Sprecher Henning Foerster.

Auf Platz fünf votierten die Delegierten für die Rechtsexpertin Jacqueline Bernhardt. Erstmals wählte die Partei zudem einen Kandidaten, der sich für die Belange von Jugendlichen, Auszubildenden und Studierenden einsetzen soll. Hier wurde der Rostocker Kommunalpolitiker Christian Albrecht gewählt. Ihm folgen die Rostocker Fraktionschefin Eva-Maria Kröger, der Rechtsanwalt Michael Noetzel, die Malchower Kommunalpolitikerin Elke-Annette Schmidt, der Greifswalder Geograph Daniel Seiffert und die Parchimer Kreistagsabgeordnete Steffi-Pulz Debler. Auf Platz 12 wählte die Versammlung den Siedenbrünzower Bürgermeister Dirk Bruhn.

Am 24. April stimmt DIE LINKE auf einem Parteitag in Rostock ihr Landtagswahlprogramm ab. Hierfür sind wie bereits auf der Versammlung in Demmin strenge Hygienevorschriften geplant.


Die Landtagsliste
  • Platz 1: Simone Oldenburg
  • Platz 2: Torsten Koplin
  • Platz 3: Jeannine Rösler
  • Platz 4: Henning Foerster
  • Platz 5: Jacqueline Bernhardt
  • Platz 6: Christian Albrecht
  • Platz 7: Eva-Maria Kröger
  • Platz 8: Michael Noetzel
  • Platz 9: Elke-Annette Schmidt
  • Platz 10: Daniel Seiffert
  • Platz 11: Steffi-Pulz Debler
  • Platz 12: Dirk Bruhn
  • Platz 13: Karen Larisch
  • Platz 14: Daniel Trepsdorf
  • Platz 15: Simone Dehn
  • Platz 16: Sehymus Atay-Lichtermann
  • Platz 17: Daniela Filter
  • Platz 18: Sebastian Lange
  • Platz 19: Olga Fot
  • Platz 20: Jan Ole Rieck
  • Platz 21: Michael Schneider
  • Platz 22: Marcus Wiederhöft
  • Platz 23: René Bühring 
  • Platz 24: Klaus-Georg Mohrholz-Wensauer
  • Platz 25: Frederik Maria Bartell
  • Platz 26: Detlef Rabethge

Landtagswahl


Fotos von der Landesvertreter*innenversammlung in Demmin:

https://www.flickr.com/photos/192485264@N02/albums/72157718658225632

 

Verwandte Nachrichten

  1. 13. März 2021 Simone Oldenburg führt Landesliste zur Landtagswahl an
  2. 13. März 2021 Dietmar Bartsch auf Platz 1 der Landesliste zum Bundestag