Nächster Termin

8. Juli 2015 -  8. Juli 2016 | 1 Einträge gefunden
Heidrun Bluhm und Torsten Koplin im DRK Krankenhaus Neustrelitz
8. Juli 2015 09:00 – 09:30 Uhr
Am 08. Juli besuchen die Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende, Heidrun Bluhm und der Landtagsabgeordnete, Torsten Koplin, um 9 Uhr das DRK-Krankenhaus in Neustrelitz. Die Besucher interessieren sich neben der Arbeit des Krankenhauses auch für Themen, die unmittelbar mit dem Personal zu tun haben. Sei es Mitarbeiterfluktuation, vorhandene...mehr...
Mecklenburgische Seenplatte Neustrelitz, DRK-Krankenhaus
 
 
 
 
... im Juni 2015
5. Juli 2015 Helmut Scholz

Griechische Bürgerinnen und Bürger schrieben Demokratiegeschichte

"Mit dem griechischen Referendum über ein Ja oder Nein zum Spardiktat der Institutionen wurde ein Kapitel europäischer Demokratie geschrieben", erklärte Helmut Scholz nach der klaren Ablehnung der Austeritätsvorgaben der sogenannten Institutionen. "Der Kurs von Kommission, EZB und Währungsfonds, der Hunderttausende Bürgerinnen und Bürger Griechenlands in eine humanitäre Notlage treibt, hat eine ebenso deutliche Abfuhr erfahren wie der unverhohlene Versuch aus dem Ausland, die Regierung von Alexis Tsipras zu demontieren. Stattdessen hat die SYRIZA-Führung, die vor nicht einmal einem halben Jahr das schwere Erbe konservativer und sozialdemokratischer Regierungen und vo 5 Jahren des Sparmantra der Troika im Interesse der Banken angetreten hat, einen klaren Auftrag für ihre Verhandlungen mit Eurogruppe, Kommission und IWF erhalten. Es ist nun an den 'Institutionen' zu beweisen, dass sie den Wählerwillen akzeptiert und einer Einigung mit der griechischen Regierung, die wiederholt ihren Willen dazu demonstriert hat, keine weiteren Steine in den Weg legt.im Intereese der EU und aller ihrer Bürgeriinen und Bürger in Griechenland, Deutschland und den anderen Euro- und EU Mitgliedstaaten." Mehr...

 
5. Juli 2015 Heidrun Bluhm/Landesvorsitzende

Heidrun Bluhm kündigt erneute Kandidatur für Landesvorsitz an

während der gestrigen Tagung des Landesvorstandes zusammen mit Mitgliedern des Landesausschusses, der Kreisvorstände, der Landesarbeitsgemeinschaften und der Landtagsfraktion

Heidrun Bluhm, Landesvorsitzende der LINKEN im Nordosten, hat am gestrigen Samstag gegenüber dem Landesvorstand ihre Bereitschaft für eine erneute Kandidatur auf dem Landesparteitag am 7./8. November 2015 angekündigt: „Seit meinem Amtsantritt im November 2012 ist es uns gemeinsam gelungen, den Landesverband in ruhigeres Fahrwasser zu bringen und wieder eine inhaltliche Ausrichtung in den Fokus der Arbeit zu stellen. Die Wahlergebnisse bei der Kommunal- und Europawahl im vergangenen Jahr sowie die Ergebnisse bei den diesjährigen Bürger- und Oberbürgermeisterwahlkämpfen zeigen, dass die LINKE in Mecklenburg-Vorpommern eine starke politische Kraft ist. Mehr...

 
5. Juli 2015 Dr. Dietmar Bartsch/Mecklenburgische Seenplatte/Peter Ritter

Sommerfest in die Kloster- und Schlossanlage Dargun

Heute hatte der Regionalverband DIE LINKE. Demmin zum Sommerfest in die Kloster- und Schlossanlage Dargun eingeladen. Bei tropischer Hitze draußen ging es in den kühlen Räumen des Klostercafés vom Volksentscheid zur Gerichtsstrukturrefom bis zum Volksentscheid in Griechenland. Dietmar Bartsch gab dazu und zur künftigen Arbeit in der Bundestagsfraktion einen umfassenden Überblick. Neue Geschichten auf Platt, selbst verfasst, gab es von Dietmar Dumjahn, dem Vorsitzenden der Linksfraktion in der Reuterstädter Stadtfraktion. Mehr...

 
3. Juli 2015 Andreas Bluhm/Aus dem Landtag/Barbara Borchardt/Helmut Holter/Simone Oldenburg

Gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns schaffen!

Andreas Bluhm, Barbara Borchardt und Helmut Holter übergeben im Januar 2014 der Landesregierung die Große Anfrage

In diesem Jahr feiert Mecklenburg-Vorpommern sein 25. Geburtstag, im vergangenen Jahr wurde die Verfassung des Landes 20 Jahre alt. Vor diesem Hintergrund ist es naheliegend und folgerichtig, ein Resümee zu ziehen und zu schauen, wie es um die Verfassung und deren Realität im Land bestellt ist. Die Antworten der Landesregierung waren oft sehr dürftig oder geprägt von Ausflüchten. Einige Fragen wurden gar nicht beantwortet. So bleibt die Landesregierung etwa auf die Frage nach der Zahl der Kinder, die in Mecklenburg-Vorpommern in Armut leben, eine Antwort schuldig. Die Landesregierung stellt sich selbst das Zeugnis aus, den in Teilen des Landes herrschenden massiven Problemen hilflos und ohne Plan gegenüberzustehen. Sie macht die Augen fest zu oder redet die Lage schön.  Mehr...

 
2. Juli 2015 Aus dem Bundestag/Kerstin Kassner

Neuer Tiefpunkt der Rentenüberleitung Ost – West: DDR-Rentnerinnen und -Rentner systematisch hingehalten und abgeblockt

Nachdem der Petitionsausschuss gestern schon eine ganze Reihe Petitionen für die Beseitigung von Ungerechtigkeiten bei der Rentenüberleitung abgeschmettert hat, ist das Plenum des Deutschen Bundestages heute dieser Entscheidung gefolgt. Kerstin Kassner, Obfrau im Petitionsausschuss, hierzu: "In allen Legislaturperioden der Fraktion der PDS bzw. der LINKEN im Bundestag haben wir uns mit umfangreichen zielgenauen Anträgen um die Verbesserung der Rentenüberleitung von 1991 bemüht. Mit ihr wurde die Überleitung aller Altersansprüche der DDR ins Bundesdeutsche Rentensystem vorgenommen. Im Einsatz um die Beseitigung von Ungerechtigkeiten sind wir von den wechselnden parlamentarischen Mehrheiten im Bundestag stets abgeblockt und hingehalten worden. Dennoch hatten die betroffenen Rentnerinnen und Rentner immer noch so viel Hoffnung, dass sie sich im Wege von überwältigend vielen Petitionen in allen Legislaturperioden seit der Einheit vertrauensvoll an das Parlament gewendet haben." Mit einem Federstrich der Bastapolitik wurden schließlich auch diese Hoffnungen von den Regierenden zerstört und viele einschlägige Petitionen Kraft ihrer Mehrheit abgewiesen. Mehr...

 
1. Juli 2015 Aus dem Bundestag/Dr. Gregor Gysi

Gregor Gysi: »Sie wollen die linke Regierung in Griechenland beseitigen«

© Bernd von Jutrczenka/dpa

"Die Art, wie sie sich beweihräuchern, ist völlig daneben", sagte Gregor Gysi zu Bundeskanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble in der Debatte zur griechischen Schuldenkrise. Die Kürzungspolitik der Bundesregierung und der Troika sei gescheitert, die Versprechen hätten sich nicht erfüllt, die dramatischen sozialen Folgen habe die Bundesregierung mitzuverantworten. "Die Kernfrage ist nicht die Frage der Schulden und auch nicht die Frage des Geldes", sagte Gysi, "sondern es geht um Macht und Demokratie." Es sei verantwortungslos, dass die Bundesregierung nur noch auf den Sturz der Regierung in Griechenland hoffe. Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 766

Video
28. April 2015

Das muss drin sein - Video zur Kampagne der Partei DIE LINKE

Flash is required!

Ganz Deutschland geht es gut, ganz Deutschland?
Deutschland 2015: Jobwunder, die Steuern sprudeln, die Wirtschaft boomt, es geht uns doch gut! Wenn auch Sie bei diesen Aussagen ins Grübeln geraten, sind Sie nicht die Einzigen. Wir laden Sie mit unserer Kampagne „Das muss drin sein.“ ein, genauer hinzuschauen und gemeinsam mit uns für gute Arbeit und ein gutes Leben für alle zu streiten.
Denn vieles liegt im Argen. Befristete Arbeitsverträge und Leiharbeit machen eine normale Lebensplanung schwer. Wenn Sie sich um Kinder, Kranke oder Pflegebedürftige kümmern, dann spüren Sie den Kostendruck und die Privatisierungen der letzten Jahre. MEHR

Pressemeldungen
7. Juli 2015 Jeannine Rösler/Pressemeldungen

Vorsorgende Politik für alle Regionen! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Zur heutigen Vorstellung des Doppelhaushalts 2016/2017 erklärt die finanzpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jeannine Rösler:  „Wie erwartet steht die Landesregierung bei der Zukunftsgestaltung weiter auf der Bremse. Sie rühmt sich einer ‚deutlichen Steigerung der Investitionsausgaben‘, vergisst dabei aber zu erwähnen, dass es sich bei... Mehr...

 
7. Juli 2015 Jacqueline Bernhardt/Pressemeldungen

Mittel für Kinder- und Jugendarbeit endlich Realitäten anpassen!

Die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt, fordert die Landesregierung auf, die Mittel für die Kinder- und Jugendarbeit endlich aufzustocken. „Es ist ein unhaltbarer Zustand, dass sich die Landesförderung in Höhe von 5,11 Euro pro Kopf für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 26 Jahren... Mehr...

 
6. Juli 2015 Helmut Holter/Pressemeldungen

Langzeitarbeitslosigkeit muss Thema im Bündnis für Arbeit werden

Zur heutigen Hauptrunde des Bündnisses für Arbeit erklärt der Vorsitzende der Linksfraktion, Helmut Holter:                                       „Es ist... Mehr...