Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Dirk Bruhn

Jahrgang: 1972

aktuelle Tätigkeit:

Wahlkreismitarbeiter   

politische Kompetenzfelder:

Landwirtschaft, Umwelt, Finanz- und Kommunalpolitik

ehrenamtliches/politisches/soziales Engagement:

  • stellv. Landesvorsitzender M-V
  • Mitglied KV Mecklenburgische Seenplatte
  • Bürgermeister (ehrenamtlich) der Gemeinde Siedenbrünzow
  • 1.Stellvertreter Amtsvorsteher Amt Demmin-Land
  • Vorsitz Finanzausschuss Amt Demmin-Land
  • Vorstandsmitglied Wasser und Abwasserzweckverband Demmin / Altentreptow
  • Bürgerinitiative Jarmener Mühle
  • Aktionsbündnis 8. Mai Demmin

Vorstellung

1978-1982 Schule bei der Botschaft der DDR in den Niederlanden

1982-1988 POS Demmin

1988-1991 Berufsausbildung mit Abitur (FA Rinderhaltung) Jürgenstorf

1991-1992 Berufsausbildung Landwirt

1995-1996 Meisterausbildung Landwirt

2001-2005 Studium Agrarökologie (Abschluss Bachelor) Uni Rostock

1992-2017 selbstständiger Landwirt (Milchproduktion)

Seit 2016   Wahlkreismitarbeiter von Jeannine Rösler, MdL

 

Landwirtschaft - ein Wirtschaftszweig - in dem es zurzeit kaum jemanden gibt, der zufrieden ist. Die Erzeuger fühlen sich gegängelt, zurückgesetzt und unterbezahlt. Naturschützer lassen nichts Gutes an den Erzeugern. Die Verbraucher sind auch für Natur- und Tierschutz. Kaufen dann aber meist billige Lebensmittel. Einzig der Handel strahlt. Der Lebensmitteleinzelhandel nutzt auf Grund seiner Konzentration die Erzeuger schamlos aus. Und nun? Wie weiter?

Die landwirtschaftliche Produktion muss ökologisiert werden. Schäden an Mensch, Tier und Umwelt müssen abgebaut und verhindert werden. Lebensmittel müssen höher gewertet werden. Regionalität und regionale Wertschöpfung gehören in den Fokus. Wochenmarkt statt Weltmarkt. Kein Ausverkauf der landwirtschaftlichen Betriebe an außerlandwirtschaftliche Investoren.

Alle diese Forderungen sind richtig. Ihre Umsetzung bei der Interessenabwägung aller Beteiligten schwierig. DIE LINKE in M-V muss sich daran mit hoher Fachlichkeit beteiligen. Diese Aufgabe möchte ich für die zukünftige Fraktion übernehmen. 25 Jahre betriebliche Tätigkeit und meine Ausbildung sind eine gute Grundlage.

Ich bin in zweiter Amtszeit ehrenamtlicher Bürgermeister meiner Gemeinde. Für mich die ideale Kombination mit einem Landtagsmandat, die Interessen von Kommunen zu vertreten. Meine ruhige Art und Weise bei Konzentration auf die Problemlösung ist oft der bessere Weg als mit Halbwissen laut zu poltern.