Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Nr. 3 - Energie von hier - für hier

© Foto: Petra Bork / pixelio.de
Das Problem

Die Erzeugung von Energie durch Windkraftanlagen gehört aufgrund der Küstennähe zu den größten wirtschaftlichen Potentialen in M-V. Deswegen unterstützt DIE LINKE die kontrollierte Ausweisung neuer Windeignungsgebiete, solange Ortschaften nicht „umzingelt“ werden. Allerdings müssen vom Ausbau der erneuerbaren Energien die Menschen und Kommunen vor Ort profitieren, denn sie sind diejenigen, welche die damit verbundenen Belastungen zu tragen haben. Derzeitig sind die Kosten des Ausbaus nicht gerecht verteilt und zudem wird die Energieeinsparung vernachlässigt.

Unser Ziel

DIE LINKE tritt für einen Mix aus unterschiedlichen erneuerbaren Energien ein, von dem die Kommunen und ihre Einwohnerinnen und Einwohnern profitieren. Sie sollen die gesetzlichen Möglichkeiten nutzen oder eigene Initiativen ergreifen können. Statt weniger großer Anbieter wollen wir viele regionale Akteure. Bürgerenergieprojekte, Energiegenossenschaften und kommunale Energieversorger aus unserem Land dürfen nicht ausgebremst werden. Denn sie können dazu beitragen, dass der Gewinnanteil für die Einwohnerinnen und Einwohner erhöht wird, weil der volle Gewerbesteuersatz vor Ort anfällt.

Wie wir es erreichen wollen

Mecklenburg-Vorpommern braucht ein Landesenergiekonzept mit verbindlichen Einspar- und Ausbauzielen. Wir wollen eine kostenlose, umfassende und verständliche Beratung von Bürgerinnen und Bürgern sowie Kommunen bei der Verbesserung der Energieeffizienz und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Zudem müssen die Kommunen bei der energetischen Sanierung durch die Landesenergieagentur unterstützt werden. Neben einer verbesserten Beratung und Öffentlichkeitsarbeit für den Einsatz erneuerbarer Energien wollen wir Sanierungsfahrpläne erstellen und den Solarausbau auf Dachflächen von öffentlichen Gebäuden ermöglichen. Um die Anzahl der Bioenergiedörfer zu erhöhen, wollen wir Verwaltungshürden abschaffen. Aus unserer Sicht sollen Landwerke als öffentliche Energieerzeuger und -dienstleister aufgebaut werden.

Kosten
    • Ausbau der Kapazitäten der Landesenergieagentur: 250.000 Euro / jährlich
    • Investitionsprogramm Erneuerbare: 250.000 Euro / jährlich
    • Kapitalbedarf Landwerke 2 Millionen Euro (einmalig)

       


      Jetzt Mitglied werden!

      Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit.
      Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr.
      Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.

      Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.