Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Nr. 12 - Mehr Bildungserfolge ermöglichen

© Foto: Lupo / pixelio.de
Das Problem

Eine zu geringe Stundenausstattung sowie ein hoher Unterrichtsausfall führen dazu, dass die Anzahl der Jugendlichen Mecklenburg-Vorpommerns, die über keinen anerkannten Schulabschluss verfügen, weit über dem bundesdeutschen Durch-schnitt liegt. Eine zu geringe individuelle und inklusive Förderung und Forderung auf Grund der zu knappen Stundenausstattung führen in den Kernkompetenzen Deutsch und Mathematik zu erheblichen Lücken. Jede dritte Schülerin bzw. jeder dritte Schüler beherrscht die Regelstandards in diesen Fächern nicht. Lehrkräfte brauchen attraktivere Arbeitsbedingungen. Dazu zählen unter anderem eine Senkung der Unterrichtsverpflichtung und die Abschaffung der unentgeltlichen regelmäßigen Mehrarbeit.

Unser Ziel

DIE LINKE will die Lern- und Arbeitsbedingungen nachhaltig und spürbar verbessern. Die Kinder und Jugendlichen benötigen mehr Zeit zum Lernen und zum Üben und für die Lehrkräfte muss die Arbeitsbelastung einerseits durch die reduzierte Unterrichtsverpflichtung und andererseits durch eine Verminderung der bürokratischen Hürden und Herausforderungen des Lehrerberufes gesenkt werden. Lehrkräfte müssen wieder Lehrkräfte sein dürfen.

Wie wir es erreichen wollen

Wir wollen eine 10-jährige Schulpflicht einführen und das Wissen der Schülerinnen und Schüler, besonders in den Fächern Deutsch sowie Mathematik, verbessern. Wir wollen die Anzahl der Schüler pro Klasse in den Eingangsklassen der Grundschulen und der weiterführenden Schulen sowie in allen Klassen der Berufsschulen senken. Auszubildende sollen eine kostenlose Schülerbeförderung erhalten. Wir wollen durchsetzen, dass die Unterrichtsverpflichtung für Lehrkräfte aller Schularten schrittweise um eine halbe bzw. eine volle Stunde gesenkt wird. An den Grund- und Berufsschulen wollen wir mit dieser Absenkung beginnen.

Kosten
  • kostenlose Schülerbeförderung: ca. 3 Millionen Euro
  • Vertretungsbudget und Abschaffung der unentgeltlichen Mehrarbeit: 25 Millionen Euro
  • Senkung der Schülermindestzahlen: 7 Millionen Euro
  • Senkung der Unterrichtsverpflichtung: 30 Millionen in der Endstufe der Umsetzung