Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Übers Ziel hinaus: Corona-Kontrollen in Privatwohnungen

copyright günther gumhold / pixelio.de (cropped)

Zum Vorschlag des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach, Kontaktbeschränkungen auch in Privatwohnungen zu kontrollieren erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern:

 

„Lauterbach schießt übers Ziel hinaus. Die Maßnahmen gegen das Corona-Virus dürfen nicht zu einem Überbietungswettbewerb führen, der am Ende alle überfordert.“, so die Landesvorsitzende Wenke Brüdgam. 

Dazu der Landesvorsitzende Torsten Koplin „Ich halte diesen Vorschlag für absurd und grundgesetzwidrig. Die Unversehrtheit der eigenen Wohnung ist ein hohes Gut. Mit den von Lauterbach vorgeschlagenen Methoden entstünde zudem ein Generalverdacht, der zu Unrecht all jenen auferlegt wird, die sich in dieser Pandemie verantwortungsbewusst verhalten.“