Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Syrien braucht Frieden – Demonstration gegen türkische Militäroffensive in Rostock

Zur türkischen Militäroffensive in Nordsyrien und der morgigen Demonstration in Rostock erklären die Vorsitzenden der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:

 

Ein Ende des undurchsichtigen Kriegs in Syrien, an dem mittlerweile viele fremde Mächte beteiligt sind, ist mit der direkten Beteiligung des Erdogan-Regimes gegen die Kurdinnen und Kurden in noch weitere Ferne gerückt.

Syrien braucht Frieden. Bomben schaffen keinen Frieden! Die Kurdinnen und Kurden in Syrien brauchen unsere Anerkennung und Solidarität.

 

Daher ruft DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern auf, die Demonstration gegen die türkische Militäroffensive in Nord-Syrien am 27. Januar ab 14 Uhr in Rostock (ab Hauptbahnhof) zu unterstützen.

Zur türkischen Militäroffensive in Nordsyrien und der morgigen Demonstration in Rostock erklären die Vorsitzenden der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:

Ein Ende des undurchsichtigen Kriegs in Syrien, an dem mittlerweile viele fremde Mächte beteiligt sind, ist mit der direkten Beteiligung des Erdogan-Regimes gegen die Kurdinnen und Kurden in noch weitere Ferne gerückt.

Die Frauen und Männer der kurdische YPG sind ein Bollwerk gegen den IS. Sie haben den dschihadistischen Terror in Kobanê besiegt und sie haben die syrische Stadt Raqqa vom Terror-Kalifat befreit.

Erdogan führt unter Vorwänden einen Angriffskrieg gegen Afrin und kündigt in Kriegsreden offen an, alle Kurdinnen und Kurden von dort vertreiben zu wollen. In der Region Afrin leben etwa eine Million Menschen. Die kurdische Enklave Afrin wurde bislang noch nicht vom Krieg heimgesucht und beherbergt hunderttausende Flüchtlinge innerhalb Syriens. Bei der türkischen Invasion sind zahlreiche zivile Opfer zu befürchten.

Dieser völkerrechtswidrige Krieg des NATO-Verbündeten Türkei gemeinsam mit islamistischen Terrormilizen unter der Fahne der FSA ist eine Schande. In Afrin kommen zudem deutsche Leopard-2-Panzer zum Einsatz.

DIE LINKE fordert den sofortigen Stopp aller deutschen Rüstungsexporte in die Türkei, eine klare Distanzierung von diesem Krieg durch die Bundesregierung und das Bekenntnis, jegliche Beihilfe auch über NATO-Strukturen einzustellen.

DIE LINKE fordert den sofortigen Rückzug der türkischen Armee und aller ihrer islamistischen Söldnermilizen.

Syrien braucht Frieden. Bomben schaffen keinen Frieden! Die Kurdinnen und Kurden in Syrien brauchen unsere Anerkennung und Solidarität.

Daher ruft DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern auf, die Demonstration gegen die türkische Militäroffensive in Nord-Syrien am 27. Januar ab 14 Uhr in Rostock (ab Hauptbahnhof) zu unterstützen.