Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Schluss mit der Schikane - Polizeiwillkür darf Fusion-Festival nicht gefährden

By Retinafunk from Düsseldorf, Germany - Fusion Festival 07 at Night, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=70237001

„Das Fusion-Festival war bislang immer friedlich und ein besonderes Event in Mecklenburg-Vorpommern. Die angekündigten Kontrollen grenzen an Schikane und Polizeiwillkür“, so die Landesvorsitzende Wenke Brüdgam.

Brüdgam kritisiert dabei vor allem die Begründung der Polizei, die angibt, dass eine „Beteiligung politischer, in Teilen hoch gewaltbereiter Personen zu erwarten“ ist. „Diese Aussagen sind nicht mit konkreten Zahlen untersetzt und damit haltlose Vorwürfe. Anscheinend will sich der neue Polizeipräsident mit seinem Hardlinerkurs bei der Fusion in seinem neuen Job profilieren“, mutmaßt Brüdgam und fordert die Polizei zu einer zeitnahen Einigung mit den Veranstaltern auf.


  

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden