Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Politik darf nicht bestechlich sein!

https://commons.wikimedia.org / Olaf Kosinskyinfo@kosinsky.eu (CC BY-SA 3.0 de, cropped)

Zur aktuellen Diskussion um die Lobbytätigkeit von Philipp Amthor erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:

 

„Wenn ein Abgeordneter Lobbypolitik für eine Firma betreibt, bei der er eine Nebentätigkeit innehat, wirft das Fragen auf. Wenn dazu noch Reisen, Champagner und Aufenthalte in Luxus-Hotels kommen, steht der Verdacht im Raum, dass hier Gegenleistungen erbracht wurden. Amthors dubiose Geschäfte müssen lückenlos aufgeklärt werden!

Sollte er nicht vollumfänglich zur Aufklärung beitragen, muss davon ausgegangen werden, dass er in dieser Situation scheinbar persönlich keinerlei Problembewusstsein hat.“

Die Landesvorsitzenden fordern zudem mehr Transparenz bei allen Abgeordneten und Mandatsträgern: „Alle Bezüge und Beteiligungen müssen vollständig offengelegt werden. Politik darf nicht bestechlich sein!“