Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

NSU-Urteil darf kein Schlussstrich sein

TUBS
Von TUBS - own work, based on File:Germany location map.svg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10095245

Zur heutigen Urteilsverkündung im NSU-Prozess erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:

Wir begrüßen das heutige Urteil gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe und die vier Mitangeklagten. Es bildet den Schlusspunkt eines Mammutprozesses. Allerdings bedeutet der heutige Urteilsspruch für viele Hinterbliebene keine letztendliche Gewissheit über die Hintermänner des NSU-Trios. Deshalb darf es keinen Schlussstrich geben, vor allem nicht in Mecklenburg-Vorpommern, wo es nach jahrelangem Ringen endlich einen NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages gibt.

Wir hoffen in Mecklenburg-Vorpommern auf eine ernsthafte Aufarbeitung, insbesondere im Hinblick auf behördliche Verstrickungen und werden alles daran setzen, dass die ganze Wahrheit um die NSU-Verbrechen ans Licht kommt.


Nächster Termin

  1. 10:00 - 14:00 Uhr
    Rostock, DIE LINKE. Rostock DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern

    Landesvorstand in Rostock

    mehr

    In meinen Kalender eintragen

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

... im August 2018