Skip to main content

Linksjugend ['solid] M-V und DIE LINKE. M-V verurteilen Stimmungsmache gegen Bildungswochenende

++ Mehr als 100 junge Menschen bei Bildungswochenende bei Mirow mit über 20 Veranstaltungen +++ linksjugend ['solid] M-V konnte hochkarätige Referent*innen gewinnen +++ Unnötige Spontandemonstration kein Bestandteil des Jugendcamps +++

 

Vergangenes Wochenende kamen mehr als 100 junge Menschen bei Mirow zu einem Bildunswochenende der linksjugend ['solid] Mecklenburg-Vorpommern mit Unterstützung der Landeszentrale der politischen Bildung der der Partei DIE LINKE. M-V zusammen.

 

Von Freitag bis Sonntag fanden mehr als 20 Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen statt. In den Workshops und Referaten konnten sich die Jugendlichen beispielsweise über linke Kommunalpolitik und rechte Strukturen auf dem Land informieren. Dabei konnten hochkarätige Referent*innen für die Veranstaltungen geworben werden. So referierte der Journalist und Autor Armin Langer zum Thema „Antisemitismus und Antizionismus“.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zogen weniger als zehn Menschen u.a. mit Fahnen der Aufschrift „Refugees welcome“ durch Mirow.

Insbesondere durch den verursachten Lärm informierten Anwohner*innen die Polizei, die die Spontandemonstration auflösten.

Nico Burmeister, Landessprecher der linksjugend ['solid] M-V, erklärt dazu: "Die unangemeldete Sponatandemo in der Nacht zum vergangenen Sonntag war unnütz und dumm. Die Eskapade der beteiligten Jugendlichen wird ihnen vor allem selbst eine Lehre sein. Wir werden den Vorgang auswerten."

Die Co-Landesvorsitzende der LINKEN. M-V, Wenke Brüdgam, erklärt: „Wir sind sehr erfreut über die hohe Beteiligung am Jugendcamp. Das Jugendcamp hat verdeutlicht, dass viele junge Menschen sich politisch interessieren und für eine gerechtere Gesellschaft und gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit engagieren. Wir sind stolz auf diese kleine Tradition und unterstützen die Durchführung eines Jugendcamps auch im nächsten Jahr.

Der Jugendverband der Partei DIE LINKE kündigte bereits ein Jugendcamp für das kommende Jahr an.


Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

Nächster Termin

  1. Mecklenburgische Seenplatte
    10:00 - 15:00 Uhr
    Malchow, Werleburg-Kantine Malchow DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern

    Regionalkonferenz zu Digitaliserung und Gesundheit in Malchow

    Für die Kommunalwahlen im Jahr 2019 will sich DIE LINKE in Mecklenburg-Vorpommern ein eigenes Programm geben - die kommunalpolitischen Leitlinien. Ein Grundsatzpapier hierzu ist in der Diskussion und über die Internetseite des Landesverbandes abrufbar. Bevor wir unser Kommunalwahlprogramm der breiten Öffentlichkeit präsentieren, wollen wir mit... mehr

    In meinen Kalender eintragen