Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Lasten der Krise gerecht verteilen!

Seit einer Woche sind die Mitglieder der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern auf den Straßen und Plätzen des Landes unterwegs, um Unterschriften für die Petition „Nein zur Gasumlage! Ja zur Übergewinnsteuer! Lasten gerecht verteilen!“ zu sammeln. Zu spüren in diesen Tagen war vor allem viel Unmut und Unzufriedenheit unter der Bevölkerung. Gefordert wurde immer wieder: Wir brauchen keine Tipps zum Duschen oder Lüften. Wir brauchen eine gerechte Verteilung der Lasten! Die bislang von der rot-grün-gelben Bundesregierung vorgelegten Entlastungspakete werden als unzureichend und ungerecht bewertet. DIE LINKE. M-V wird daher auch in den nächsten Tagen und Wochen im Land unterwegs sein, um die Proteste aufzunehmen und Vorschläge der LINKEN vorzustellen.

Der Landesvorstand hat sich auf seiner jüngsten Sitzung dabei auf folgende Schwerpunkte verständigt:

  1. Einführung einer Übergewinnsteuer
  2. Weg mit der Gasumlage!
  3. Energiepreisdeckel einführen!
  4. Keine Gas-/Stromsperren!
  5. Ein wirksames Entlastungspaket insb. für niedrige und mittlere Einkommen
  6. Lebensmittelpreise senken! (Mehrwertsteuer für Grundnahrungsmittel auf 0%)