Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Landesweiter Bildungsgipfel nötig!

Nach einer gemeinsamen Sitzung zwischen den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern und dem Landesvorstand der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern erklärt dieser:

 

Der Landesvorstand der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die Forderung der GEW Mecklenburg-Vorpommern für ein zukunftsfähiges Bildungssystem. So bekräftigt DIE LINKE die Forderung nach einer Reform des Lehramtsstudiums, um dem Lehrer*innenmangel entgegen zu wirken und für eine gute Schulbildung für alle Kinder zu sorgen. Wir vertreten gemeinschaftlich die Idee, die Pflichtstundenzahl der Lehrer*innen und Lehrer abzusenken sowie Lebensarbeitszeitkonten einzuführen. Für uns ist klar, dass jede Schule mindestens eine Personalstelle für die Schulsozialarbeit braucht.

Wir wollen gemeinsam mit allen bildungspolitischen und gewerkschaftlichen Akteuren im parlamentarischen und außerparlamentarischen Raum an einem zukunftsfähigen Konzept arbeiten und in einen Diskurs eintreten. Dazu braucht es einen landesweiten Bildungsgipfel, um konkrete Lösungen, auch für eine inklusive Bildung für alle, weiterzuentwickeln.