Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Kostenloser ÖPNV? Wir erwarten tragfähiges Konzept!

Foto: Moggosaurier - Selbst fotografiert, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14491271

Zu den Plänen der Bundesregierung, einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr zu realisieren, erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: Wir begrüßen die Gedankenspiele der Bundesregierung, der Umweltbelastung durch den Individualverkehr mit kostenlosen Bussen und Bahnen zu begegnen. Zur Verbesserung der Luftqualität in Ballungsräumen und Städten sind diese Erwägungen ein erster Schritt.

Mit Bonn, Essen, Herrenberg, Reutlingen und Mannheim sind es allerdings nur westdeutsche Städte, die als Modellregionen für einen kostenlosen ÖPNV in Frage kommen. Der Osten fällt wieder einmal hinten runter. Gerade im Pendlerland M-V könnte damit die Attraktivität von Bussen und Bahnen erhöht, mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene geholt werden. Ein weitere Zielgruppe dieser Überlegungen sehen wir bei Kindern und Jugendlichen. Eine unentgeltliche Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln würde die Frage um die Schülerbeförderung endlich einheitlich für Alle klären.  Die Finanzierung dieser Pläne sehen wir in der Verantwortung des Bundes. Wir erwarten ein tragfähiges Konzept ohne Belastungen von Ländern und Kommunen.