Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Torsten Koplin

Internationaler Frauentag am Frauen-Mahnmal in Neubrandenburg.

Co-Landesvorsitzender der LINKEN. M-V, Torsten Koplin: "Der Internationale Frauentag ist ein Tag, das Leben zu feiern, für eine solidarische und demokratische Gesellschaft einzustehen und zugleich für soziale Gerechtigkeit zu kämpfen. Denn hierzulande arbeiten Frauen mit durchschnittlich 45,5 Stunden wöchentlich, eine Stunde länger als Männer, bekommen hierfür deutlich weniger Lohn und tragen zu Hause das anderthalbfache an Pflege- und Sorgearbeit weg. Der Frauentag ist zugleich ein Tag im Kampf gegen Rechts, denn rechte Ideologie zielt auf ein rückwärts gewandtes Frauenbild, etwa wenn von "Mutterschaft als natürlicher Selbstverwirklichung der Frau" fabuliert wird. Gleichstellung der Geschlechter ist die Voraussetzung für Frieden und soziale Gerechtigkeit."