Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

DIE LINKE ist und bleibt das soziale Gewissen auch in Hamburg

Zu den Ergebnissen der Bürgerschaftswahl in Hamburg erklärt die stellvertretende Bundesvorsitzende der Linkspartei und Vorsitzende der Linksfraktion im Schweriner Landtag, Simone Oldenburg:

Herzlichen Glückwunsch den Hamburgerinnen und Hamburgern zu diesem tollen Ergebnis. Es zeigt sich einmal mehr eindrucksvoll, dass DIE LINKE allen Unkenrufen zum Trotz auch im Westen keine Eintagsfliege ist – im Gegenteil, sie ist wichtiger denn je und konnte bei der heutigen Wahl zulegen.

DIE LINKE ist und bleibt als soziales Gewissen eine feste Größe in der Hansestadt. Nur mit ihr gibt es den Kampf gegen Hungerlöhne, von denen jeder sechste Vollzeitbeschäftigte betroffen ist. Nur mit ihr wird es weiterhin ein wirkungsvolles Engagement gegen Altersarmut, für einen Mietendeckel und die Rückführung der Energienetze in die öffentliche Hand geben. DIE LINKE hat eine solide Basis dafür geschaffen, das solidarische Hamburg von morgen zu erkämpfen.

Die Parteien, die in Thüringen den Pakt mit dem Teufel eingegangen sind, haben zu Recht eine Klatsche bekommen.

Verwandte Nachrichten

  1. 23. Februar 2020 Quittung für CDU und FDP nach Tabubruch in Thüringen
  2. 23. Februar 2020 CDU und FDP haben für ihren Tabubruch in Thüringen die Quittung kassiert