Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Torsten Koplin

DIE LINKE in M-V unterstützt Protest der Landwirte 

DIE LINKE im Nordosten unterstützt die Proteste der Landwirte gegen die ruinösen Preise für Milch und Fleisch. „Es ist völlig inakzeptabel, dass Landwirte genötigt sind, Erzeugnisse wie Milch und Fleisch unter dem Erzeugerpreis zu verkaufen. Es bedarf endlich klarer kartellrechtlicher Regelungen, die besagen, dass der Verkauf von Lebensmitteln unterhalb des Erzeugerpreises verboten ist“, so der Landesvorsitzende Torsten Koplin.

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Lebensmitteln erzielen die Landwirte keine 14 Prozent der Einnahmen, währenddessen der gesamte nachgelagerte Bereich insbesondere der monopolartige Lebensmittelhandel etwa 86 Prozent der Bruttoumsätze einstreicht. 

Hierzu Koplin weiter: "Wenn Marktmacht und Preisdiktat dazu führen, dass die Existenzgrundlagen von Landwirten zerstört werden, müssen Landes- und Bundespolitik mit Rahmenvorgaben handeln. Wir verlangen deshalb, dass die Gemeinwohl orientierte Versorgungsfunktion der Landwirtschaft gestärkt wird. Hierzu gehört auch, noch intensiver als bisher Möglichkeiten, die regionale Wertschöpfungsketten bieten, zu nutzen und diese weiter zu entwickeln. Hinsichtlich der Preispolitik gilt es, die Handelskonzern konsequent in die Pflicht zu nehmen. Preispolitik muss sich an der Wertschöpfung des Erzeugnisses und an der Qualität ausrichten und darf nicht zum Mittel der Spekulation und des Kampfes um Marktmacht verkommen.“