Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Hans Fricke

Wird Deutschland von den USA an die Front gedrängt?

Liebe Freunde,

 

 

 

als Anhang übersende ich einen aufschlussreichen Beitrag von Karl Müller in "Zeit - Fragen" vom 14. August 2014. Er unterstreicht im Klartext die Rolle Deutschlands in der Macht-Politik der USA und ihrer Vorbereitung eines europäischen Krieges gegen Russland.

 

Dass sich die Merkel-Regierung im Widerspruch zur ausdrücklichen Meinung der Mehrheit der Bundesbürger besonders aktiv an den Verleumdungen und der Hetze der Obama-Administration gegen Putin und an den Sanktionen der EU gegen Russland beteiligt, ist ein skandalöser Sachverhalt deutscher Politik, der in den letzten Jahrzehnten seinesgleichen vergeblich sucht und der wegen seiner möglichen Folgen für Sicherheit und Frieden in Europa den energischen und aktiven Widerstand der friedliebenden deutschen Bevölkerung hervorrufen sollte.

Liebe Freunde,

 

als Anhang übersende ich einen aufschlussreichen Beitrag von Karl Müller in "Zeit - Fragen" vom 14. August 2014. Er unterstreicht im Klartext die Rolle Deutschlands in der Macht-Politik der USA und ihrer Vorbereitung eines europäischen Krieges gegen Russland.

Dass sich die Merkel-Regierung im Widerspruch zur ausdrücklichen Meinung der Mehrheit der Bundesbürger besonders aktiv an den Verleumdungen und der Hetze der Obama-Administration gegen Putin und an den Sanktionen der EU gegen Russland  beteiligt, ist ein skandalöser Sachverhalt deutscher Politik, der in den letzten Jahrzehnten seinesgleichen vergeblich sucht und der wegen seiner möglichen Folgen für Sicherheit und Frieden in Europa den energischen und aktiven Widerstand der friedliebenden deutschen Bevölkerung hervorrufen sollte.

Dafür dass Angela Merkel sich den "Erklärungen" Putins gegenüber (siehe: Anhang 3)  aufgeschlossen zeigen und dem US-Gesetzentwurf für eine enge US-deutsche  "Kooperation" in der Konfrontation mit Russland eine eigenständige deutsche Politik gegenüberstellen werde, gibt es leider keinerlei Anzeichen.

In welcher besorgniserregenden Verfassung die EU sich gegenüber den Forderungen und Zumutungen der USA, nicht zuletzt im Ergebnis der Politik der Merkel-Regierung befindet, geht aus einer E-Mail von "Y&K Trümpy" vom 12. August 2014 hervor. Dort heißt es:"...Ein in Florida lebender Internetblogger und Russlandkenner, er nennt sich 'The Saker', hat die aktuelle Situation derb kommentiert.

'Die Europäer haben gehandelt wie rückgratlose und hirnlose Prostituierte', die sich  'Uncle Sam' angedient hätten..."

 

Hans Fricke


Timo Neder

Sprecher der LAG fds

Kontakt:

DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern

Martinstraße 1/1a – 19053 Schwerin

Telefon: 0385/ 760380 – Fax: 0385/ 7603819

E-Mail: mv@forum-ds.de