Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Ein herzliches Dankeschön aus Kuba

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

 

 

mit eurer Solidarität habt Ihr wieder einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung unserer kubanischen Freunde geleistet. Dafür Euch allen unser herzlicher Dank! Insbesondere nach dem letzten Hurrikan konnte mit Euren Spenden wertvolle Hilfe geleistet werden.

 

Im vergangenen Jahr konnten wir von unseren Schweriner Spendern rund

 

2600,00 Euro

 

überweisen. Davon gingen 1526,00 Euro an unsere Schule in Mayabeque. Der Rest wurde für die Beseitigung der Hurrikanschäden verwendet.

 

Wir möchten uns aber auch bei denjenigen bedanken, die ihre Spenden per Dauerauftrag direkt auf unser Kuba – Spendenkonto überweisen.

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

 

mit eurer Solidarität habt Ihr wieder einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung unserer kubanischen Freunde geleistet. Dafür Euch allen unser herzlicher Dank! Insbesondere nach dem letzten Hurrikan konnte mit Euren Spenden wertvolle Hilfe geleistet werden.

Im vergangenen Jahr konnten wir von unseren Schweriner Spendern rund

2600,00 Euro

überweisen. Davon gingen 1526,00 Euro an unsere Schule in Mayabeque. Der Rest wurde für die Beseitigung der Hurrikanschäden verwendet.

Wir möchten uns aber auch bei denjenigen bedanken, die ihre Spenden per Dauerauftrag direkt auf unser Kuba – Spendenkonto überweisen.

Nicht nur meine BO 106, sondern auch einige andere Parteigruppen führen seit Jahren regelmäßig 2x jährlich eine Sammlung durch.

Und hier möchte ich noch einmal erwähnen, dass bei uns in der Geschäftsstelle ständig Spendenlisten bereitliegen, denn jeder Euro hilft, sich gegen die weiter andauernden nordamerikanischen Aggressionen zu erwehren. Im Vordergrund geht es der kubanischen Führung darum,  weitere Erfolge für die materielle, kulturelle und soziale Versorgung ihrer Bürger zu erreichen.

Schon jetzt kann Kuba stolz darauf verweisen, dass es kein unterernährtes Kind und kein Analphabetentum mehr kennt und dass nach wie vor die medizinische Versorgung kostenlos ist.

 

Unsere AG konnte auch in diesem Jahr vom 01. bis zum 04.08 Besuch aus Kuba empfangen. Es war der Direktor des Milchprojektes in Guantanamo, René Rico Lopez. Unter Beteiligung aller AG-Mitglieder konnten wir auch diesmal ein interessantes Programm organisieren. So sammelte René Erfahrungen in der Milchviehanlage in Plate. In der Biogasanlage in Suckow lernte er kennen, wie u.a. aus Getreide Biogas entstand, was für ihn unverständlich war.

Im Zusammenhang mit einer Kleintierzucht - Ausstellung war er besonders an der Aufzucht und Fütterung von Kaninchen interessiert.

Eine lebhafte Diskussion ergab sich an einem Grillnachmittag  in Dümmer, gemeinsam mit dem Rotfuchs und ISOR.

Am Sonntagvormittag überraschten wir ihn gemeinsam mit unserem Kreisvorsitzenden Peter Brill, indem wir ihm unsere schöne Landeshauptstadt zeigten. Nachmittags gab es für unseren Gast nochmals ein besonderes Erlebnis, mit einem Besuch im Agrarmuseum in Muess.

Zum Abschluss konnten wir bei mir zu Hause auf gelungene und  erfolgreiche Tage zurück blicken, für die sich René sehr herzlich bedankt hat.

Auch daran hattet Ihr alle mir Euren Spenden Euren konkreten Anteil, den man in Kuba zu schätzen weiß.

 

Mit solidarischen Grüßen

 

Ulla Marek, Sprecherin der

 

AG Cuba Si bei der Partei DIE LINKE. Schwerin

 


Marianne Bothe

Sprecherin der LAG Cuba Si

Kontakt:

Telefon: 0381/ 443784 oder

DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern

Martinstraße 1/1a – 19053 Schwerin

Telefon: 0385/ 760380 – Fax: 0385/ 7603819

E-Mail: info@die-linke-mv.de