Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Regelstudienzeit auch im Wintersemester zügig verlängern

Zum digitalen Wintersemester 2020/2021 erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:

„Auch in M-V müssen Studierende wegen der Einschränkungen durch Corona mehr Zeit zum Studieren bekommen. Wie bereits das zurückliegende Sommersemester muss auch das Wintersemester als nicht reguläres Semester gezählt und die individuelle Regelstudienzeit erneut verlängert werden.

Durch diese Regelung erhalten die Studierenden in dieser herausfordernden Zeit mehr Sicherheit. Es ist inakzeptabel, dass Studierenden durch die Pandemie weitere Nachteile entstehen. Sie sind wegen der wegfallenden Nebenjobs und verlängerten Studienzeiten mit dem möglichen Verlust von BAföG-Ansprüchen finanziell enorm unter Druck geraten. Mit der Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit und weiterlaufenden BAföG-Zahlungen erhalten sie die Chance, ihr Studium erfolgreich fortzuführen.

Meine Fraktion fordert Bildungsministerin Bettina Martin auf, ihren Spielraum zu nutzen und schnellstmöglich eine entsprechende Verordnung auf den Weg zu bringen. Andere Bundesländer wie Berlin, Hamburg oder Sachsen sind hier bereits einen Schritt weiter. M-V muss aufpassen, dass es nicht wieder Bummelletzter wird!“