Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Linksfraktion gratuliert Produktionsschule Waren – Finanzierung sichern

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Produktionsschule Müritz in Waren an der Müritz erklärt der wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster:

„Meine Fraktion gratuliert der Produktionsschule in Waren zu ihrem 20-jährigen Bestehen und dankt allen Produktionsschulen im Land für die geleistete Arbeit in immer wieder unsicheren Zeiten. Das Engagement der Werkstattleiterinnen und Werkstattleiter, der Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen und auch des Schulleiterteams verdient höchste Anerkennung – zumal sie ihre Arbeit seit mehr als 20 Jahren unter sich ständig wechselnden und oft unsicheren Bedingungen leisten müssen.

Meine Fraktion widerspricht ausdrücklich der Auffassung der Landesregierung, wonach ein abnehmender Bedarf für dieses spezielle Angebot der Jugendberufshilfe zu verzeichnen sei. Viel zu viele Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern scheitern am System Schule, was auch nicht verwundert. Statt die Produktionsschulen auf eine Abwicklung einzustimmen, sollte die Landesregierung mit diesen gemeinsam über eine erfolgreiche Aufstellung für die Zukunft reden.

Meine Fraktion fordert eine dauerhafte und auskömmliche Finanzierung der Produktionsschulen im Land sowie eine Analyse der Angebote der Jugendberufshilfe und die längst überfällige Auswertung der Landeskonzeption zum Übergang von der Schule in den Beruf noch im 1. Quartal 2021.“