Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Hansa ja – Theater nein?

Zur Entscheidung der Landesregierung, das Volkstheater Rostock ab Montag nicht zu öffnen, das Spiel von Hansa Rostock am Samstag aber zu erlauben, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:

„Hansa ja, Theater nein. Während dem Profifußball als sogenanntem Pilotprojekt das Spielen vor Publikum erlaubt wird, will man mit Blick auf die Kulturstätten lieber den Bund-Länder-Gipfel am kommenden Montag abwarten.

Dabei liegen ausgeklügelte Hygienekonzepte im Theater seit langem vor, und es ist jederzeit möglich, in Erfahrung zu bringen, wie viele Veranstaltungen in den nächsten Tagen geplant sind und wieviel Publikum dabei zugelassen wird. So aber wird den Theaterfreundinnen und -freunden vermittelt, dass ihr Interesse weniger wert ist als das des Fußball-Fans. Das ist inakzeptabel. Die Theateröffnung muss schnellstmöglich erfolgen, Kultur darf nicht länger hinten runterfallen.


Auch im Hinblick auf den morgen anstehenden internationalen Kinder- und Jugendtheatertag ist der Beschluss aus Schwerin kritisch zu sehen, denn den Auftakt sollte am Volkstheater ein Jugendstück machen.“