Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Ganztagsförderung ist überfälliger Schritt für chancengleiche Bildung

Zum heutigen Beschluss im Bundestag zum Rechtsanspruch auf Ganztagsförderung erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Die Einführung eines Anspruchs auf Ganztagsförderung ist ein längst überfälliger Schritt in Richtung gleiche Chancen auf Bildung und Teilhabe für alle Kinder. Meine Fraktion fordert seit langem, dass dieses Angebot auch in Mecklenburg-Vorpommern qualifiziert ausgebaut werden muss. Der Anspruch auf Ganztagsförderung allein ist zu kurz gesprungen – dringend erforderlich ist die vollständig kostenlose Hortbetreuung. 

Die Landesregierung muss die Voraussetzungen dafür schaffen, dass dieser Anspruch umgesetzt werden kann. Dazu gehören insbesondere ausreichend Personal, Partnerinnen und Partner mit guten Angeboten für die Schülerinnen und Schüler, aber auch angemessene Räumlichkeiten. Letzteres muss im Schulbauprogramm dringend berücksichtigt werden.

Selbstverständlich muss bei einer Ganztagsförderung auch eine gesunde Verpflegung der Kinder gewährleistet sein. Deshalb muss schnellstmöglich ein Konzept für eine beitragsfreie Essensverpflegung an Schulen und in Kitas erarbeitet werden.“