Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

LINKE-Plakate überall im Land

Viele fleißige Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer sind derzeit mit Plakatieren beschäftigt. Denn überall in Mecklenburg-Vorpommern sollen die Forderungen der LINKEN zur Europa- und Kommunalwahl auch im Format A1 zu sehen sein. Natürlich packen auch unsere Kandidaten, wie z.B. der Rostocker OB-Kandidat Steffen Bockhahn, selbst mit an. Zudem kann man auch vielerorts unsere tollen Großflächenplakte nicht übersehen. Weiterlesen


Dr. Dietmar Bartsch bei "Menschen bei Maischberger"

In der Sendung am 19. März diskutierte Sandra Maischberger mit Hartz-IV-EmpfängerInnen, die in den vergangenen Jahren bei ihr zu Gast waren. Weitere Gesprächspartner waren Dr. Dietmar Bartsch (DIE LINKE.), Oswald Metzger (CDU) und Heinrich Alt (Bundesagentur für Arbeit). Weiterlesen


Das Original sind wir

Auf der heutigen Pressekonferenz berichtete der Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter der LINKEN, Matthias Höhn, über die Ergebnisse der Klausur des Spitzenteams der Partei. Im Mittelpunkt der Beratung standen Fragen zur Art des Wahlkampfes, zur Rolle der LINKEN und zu weiteren zentralen Themen. Höhn machte deutlich, dass DIE LINKE die Partei der sozialen Gerechtigkeit und des Friedens ist und ihre Rolle als Original im Wahlkampf herausstellen wird. Ein weiteres Thema war die Position zum Zypern-Paket der EU. Weiterlesen


Rettet das Amtsgericht Wolgast!

Der Widerstand gegen die Amtsgerichtsstrukturreform im ganzen Land wächst. Auch in Wolgast gingen ca. 500 Menschen auf die Straße, um für den Erhalt ihres Amtsgerichts zu demonstrieren. Mit dabei waren auch Landrätin Barbara Syrbe und Landtagsabgeordnete Jeannine Rösler, als auch weitere Mitglieder der LINKEN. Weiterlesen


Heidrun Bluhm: Agenda Sozial statt Agenda 2010!

„Hartz IV hat dazu geführt, dass Erwerbslose drangsaliert werden und Beschäftigte viel leichter zu erpressen sind. Das spüren wir auch in Mecklenburg-Vorpommern. Auch bei uns verdienen immer mehr Menschen nur noch Niedriglöhne und müssen als Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter oder in anderen unsicheren Beschäftigungsverhältnissen arbeiten. Laut OECD-Definition liegen knapp 45% der Vollzeitbeschäftigten in unserem Bundesland mit ihrem Gehalt unter der bundesdeutschen Niedriglohnschwelle von 1.802 € im Monat.* Die meisten Erwerbslosen erleben von den Jobcentern Druck und Schikanen statt der einst versprochenen Förderung.“ Foto: (c) Gerd Altmann / pixelio.de Weiterlesen

Aktuelle Bilder
Pressemeldungen

Landesregierung hat bei Zukunftsthemen wie Bildung und Digitalisierung keinen Plan

Zur heutigen Veröffentlichung des Landesfinanzberichtes 2019 durch den Landesrechnungshof (LRH) erklärt die finanzpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jeannine Rösler:  „Der Bericht macht erneut den enormen Nachholbedarf unseres Landes deutlich. Die wirtschaftliche Entwicklung hinkt weiter hinterher, die Schere zwischen Ost und West geht... Weiterlesen


Keine willkürliche Stellenbesetzung in der Justiz!

Zur Stellenbesetzung des Präsidenten des Landgerichts Schwerin erklärt die rechtspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt: „Es ist besorgniserregend, dass Führungsposten in der Justiz zunehmend ohne Ausschreibung besetzt werden. Diese Möglichkeit sollte es in der Justiz grundsätzlich nicht geben und erst recht nicht, wenn es... Weiterlesen


Keine berufliche Weiterbildung zu fördern, hat sich angeblich bewährt

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Bildungsfreistellung in Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 7/3366) erklärt Henning Foerster, wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion: „Nur mit Verwunderung und Unverständnis kann man die Antwort der Landesregierung zur Kenntnis nehmen, die es offenbar als Erfolg... Weiterlesen


Video vom Frühlingsempfang

  

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden