Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Mecklenburg-Vorpommern wird plastikfrei!

pixabay.com / Hans (Pixabay License) / https://pixabay.com/de/service/license/

DIE LINKE in Mecklenburg-Vorpommern drängt auf ein möglichst plastikfreies Bundesland. Mit einem Maßnahmenpaket soll die bereits bestehende EU-Richtlinie überboten und M-V zum Vorreiter in Deutschland werden. Dazu erklärt die Landesvorsitzende Wenke Brüdgam: „Wer Plastik vermeidet, trägt konsequent zum Klimaschutz bei. Die Ostsee mit ihrem sensiblen Ökosystem muss bewahrt werden.“  Mit einem Maßnahmenpaket soll die Landesregierung die Menschen für die Plastikproblematik sensibilisieren und selbst auf Plastik verzichten oder zumindest zu Minimierung beitragen.  Hierzu erläutert der Landesvorsitzende Torsten Koplin drei wesentliche Maßnahmen: „Öffentliche Veranstaltungen sollen plastikfrei werden. Ebenso brauchen wir mehr ökologische Aspekte bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen oder beim Ansiedeln von neuen Unternehmen. Nachhaltiges Wirtschaften muss für das Land im Vordergrund stehen. Nur so kann Mecklenburg-Vorpommern Vorbild für alle werden. “ Darüber hinaus fordern die beiden Landesvorsitzenden eine Aufklärungskampagne zum nachhaltigen Umgang mit Plastik und deren Vermeidung im Alltag. Weiterlesen


Fusion-Festival darf nicht kaputt gemacht werden!

Von PolizeiBerlin - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68507582
Räumpanzer der Berliner Polizei

Zur aktuellen Nachrichten um den Polizeieinsatz beim Fusion-Festival erklären die Landesvorsitzenden der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: Durch die Berichterstattung der Zeitung „DIE ZEIT“ gibt es neue Erkenntnisse zum Polizeieinsatz auf dem Fusion-Festival. Danach plane die Polizei mit einem Großaufgebot von über 1.000 Beamten samt Wasserwerfern und Räumpanzern. Hierzu erklärt Wenke Brüdgam: „Hier soll mit einem martialischen Auftreten der Polizei ein alternatives Festival kaputt gemacht werden. Bei diesen Plänen drängt sich der Gedanke auf, dass es hier nicht mehr darum geht, Sicherheit zu gewährleisten, sondern vor allem darum, die Festivalteilnehmer abzuschrecken und einzuschüchtern.“ Weiterlesen


Aufstand gegen KitaNOTstand

Selbstverständlich unterstützen wir die Demonstration der Gewerkschaften ver.di und GEW für mehr Qualität in den Kitas. Der einseitige Einsatz der Mittel für die Beitragsfreiheit durch die Landesregierung ist völlig ungenügend. Es muss endlich in die Verbesserung der Qualität der Kinderbetreuung investiert werden. Die Gruppen sind zu groß, die Erzieherinnen und Erzieher überlastet, und auch der Fachkräftemangel wird uns weiter begleiten. Weiterlesen


Friedlicher Protest in Demmin gegen Geschichtsverdreher und Rassisten

Leider war es auch in diesem Jahr am 8. Mai nötig, dass wir gemeinsam mit vielen anderen Menschen friedlich in Demmin gegen Geschichtsverdreher und Rassisten demonstrierten! Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Weiterlesen


Schluss mit der Schikane - Polizeiwillkür darf Fusion-Festival nicht gefährden

By Retinafunk from Düsseldorf, Germany - Fusion Festival 07 at Night, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=70237001

„Das Fusion-Festival war bislang immer friedlich und ein besonderes Event in Mecklenburg-Vorpommern. Die angekündigten Kontrollen grenzen an Schikane und Polizeiwillkür“, so die Landesvorsitzende Wenke Brüdgam. Brüdgam kritisiert dabei vor allem die Begründung der Polizei, die angibt, dass eine „Beteiligung politischer, in Teilen hoch gewaltbereiter Personen zu erwarten“ ist. „Diese Aussagen sind nicht mit konkreten Zahlen untersetzt und damit haltlose Vorwürfe. Anscheinend will sich der neue Polizeipräsident mit seinem Hardlinerkurs bei der Fusion in seinem neuen Job profilieren“, mutmaßt Brüdgam und fordert die Polizei zu einer zeitnahen Einigung mit den Veranstaltern auf. Weiterlesen

Aktuelle Bilder

Aufstand gegen KitaNOTstand - Demo in Schwerin

Pressemeldungen

Lebensmittelverschwendung endlich stoppen – Landtagsbeschlüsse umsetzen

Zur Ablehnung des Antrags „Lebensmittelverschwendung stoppen“(Drs. 7/3596) erklärt die Sprecherin für Verbraucherschutz der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt: „Während auf der einen Seite mehr als 1,5 Millionen Bedürftige in Deutschland  auf die Ausgabe von günstigen Lebensmitteln angewiesen sind, finden auf der anderen Seite 18 Millionen Tonnen... Weiterlesen


Kontrollierte Kulturräume statt kultureller Freiräume?

Zur Ablehnung des Antrages der Linksfraktion „Festival 'Fusion' – Kulturelle Freiräume bewahren“ erklärt die kulturpolitische Sprecherin, Eva-Maria Kröger: „Heute ist ein trauriger Tag für die freie Kulturszene in Europa. Die ,Fusion‘ ist ein funktionierendes und friedliches, nichtkommerzielles Festival. In den letzten 22 Jahren hat die ‚Fusion‘... Weiterlesen


Seenotrettung ist kein Verbrechen

Zur Ablehnung des Antrages der Linksfraktion zur Seenotrettung Geflüchteter erklärt die migrationspolitische Sprecherin Karen Larisch: „Anfang April erschien ein Offener Brief von mehr als 250 zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Organisationen und Institutionen. Unter anderem Pro Asyl, Amnesty International, der Paritätische Gesamtverband und... Weiterlesen


  

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden